Neuigkeiten anzeigen


Die Rolle intelligenter Reifen in Mobilität und Transport der Zukunft

Dr. Hans R. Dorfi, Direktor für Digital Engineering im Americas Technical Center von Bridgestone Americas findet, dass der Markt endlich das volle Wertversprechen intelligenter Reifen berücksichtigen sollte.

Worüber werden Sie auf der Konferenz der Tire Technology Expo 2020 sprechen?
Bridgestone engagiert sich für eine einfachere, sicherere, ausgeglichenere und nahtlose Mobilität für unsere Gesellschaft und unsere Kunden. Innovative Reifentechnologie ist für dieses Engagement entscheidend und wird durch den Wandel des Ökosystems der Mobilität zu einem ganz wesentlichen Faktor.

Bridgestone steht an der Spitze des Mobilitätswandels, der durch zahlreiche zusammenlaufende Megatrends angetrieben wird. Beispiele dafür sind eine allgegenwärtige Konnektivität, die vernetzte Dienste ermöglicht, die Fahrzeugautomatisierung bis hin zur vollen Autonomie, die Share Economy, die neue Geschäftsmodelle im Transportwesen befördert, oder die Elektrifizierung des Antriebsstrangs im Auto, durch die neue Fahrzeugplattformen möglich werden.

Die Rolle der Reifen in diesem Mobilitätsökosystem der Zukunft wird immer wichtiger, um den Transport sicherer, intelligenter und effizienter zu machen, was auch seine Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt verbessert. In diesem Vortrag werden innovative digitale Technologien vorgestellt, die Bridgestone entwickelt, um diese Mobilität der Zukunft zu ermöglichen.

Welchen Beitrag können Reifen hier vor allem leisten und warum ist dieser wichtig?
Man hat intelligente Reifen gelegentlich als Reifen mit eingebauten Sensoren verstanden. Diese Sichtweise ist eindeutig zu eng und verkennt das Wertversprechen intelligenter Reifen. Ganz allgemein lässt sich Intelligenz in drei Elemente gliedern: 1) das Erfassen oder Sammeln von Daten, 2) die Interpretation dieser Daten zum Verschaffen von Einblicken und 3) die Maßnahmen, mit denen ausgehend von diesen Einblicken ein Mehrwert geschaffen wird. Wenn wir diese Elemente im Zusammenhang mit intelligenten Reifen interpretieren, beginnen wir mit dem Aspekt der Wertschöpfung für unsere Kunden und die ganze Gesellschaft, insbesondere dem sicheren, effizienten, nahtlosen und bequemen Transport.

Ausgehend von diesem Wertversprechen definieren wir dann die Einblicke und Daten, die intelligente Reifen liefern müssen, um eine intelligente Lösung zu konzipieren, die auf einen bestimmten geschäftlichen Bedarf zielt. Sensoren in intelligenten Reifen spielen natürlich eine Rolle bei der Lieferung von Daten. Die Einblicke werden aus den digitalen Zwillingen (virtuellen Nachbildungen) der Reifen gewonnen, mit denen die Daten interpretiert werden. Bei diesen digitalen Reifenzwillingen handelt es sich um physikbasierte Modelle, die tief greifende Kenntnisse des Reifenverhaltens mit Analysen kombinieren. So können Einblicke und Vorhersagen gewonnen werden, mit denen sich wiederum konkrete intelligente Maßnahmen vorschlagen lassen. Diese intelligenten Maßnahmen können auf den Betrieb von Reifen, Fahrzeug oder Flotte zielen und ihn optimieren.

Intelligente Reifen sind von Natur aus teurer – ist das ein Problem?
Innovationen sind nur dann wirklich Innovationen, wenn sie gleichzeitig technische Machbarkeit, wirtschaftliche Tragfähigkeit und Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen. Das gilt auch für innovative intelligente Reifen. Ausgehend vom Wertversprechen intelligenter Reifen, die wichtige Schwachstellen und Chancen der Kunden berücksichtigen, wird der Mehrwert für unsere Kunden als innovative Reifenlösung geliefert, nicht als Zusatztechnologie.

Bringen intelligente Reifen noch andere Herausforderungen mit? Wie versuchen Sie diese zu meistern?
Das Ökosystem der Mobilität entwickelt sich in Richtung der sogenannten CASE-Flotten (Connected, Autonomous, Shared, Electric, also vernetzt, autonom, geteilt, elektrisch) und die individuellen Anforderungen an Reifen ergeben sich zunehmend aus den konkreten Nutzungsprofilen und Betriebsumgebungen dieser Flotten. Dies führt auch zu einer Innovation in der Reifenkonstruktion, mit der die Gesamtleistung der Flotte optimiert werden soll.

Mit vernetzten Fahrzeugen und intelligenten Reifen können wir die Betriebsbedingungen mithilfe von Predictive und Prescriptive Analytics optimieren und unseren Kunden einen noch höheren Mehrwert liefern. Die Einblicke aus diesen vernetzten Transportsystemen werden außerdem Innovationen in benachbarten Bereichen fördern, etwa in der Qualitätsüberwachung der Straßenoberfläche oder der Optimierung der Streckenführung.

Welche künftigen Entwicklungen können wir bei intelligenten Reifen erwarten?
Bridgestone konzentriert sich darauf, Innovationen für nachhaltige Mobilität mit modernen Technologien und Lösungen zu beschleunigen, und dazu gehören auch intelligente Reifen. Diese intelligenten Reifenlösungen folgen einem Entwicklungstrend. Zunächst erfolgen schrittweise Veränderungen, um aktuelle Schwachstellen zu beheben, und am Ende stehen umfassende Service- und Lösungsangebote für die Transportsysteme von morgen. Neue Werkstoffe und neue Konstruktionskonzepte werden mit Datenerfassung und digitalen Zwillingen kombiniert, um intelligente Mobilität zu ermöglichen, die für einen dauerhaften Einsatz und ein autonomes Fahrerlebnis optimiert ist. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz.

Zurück zu den Nachrichten